Foto
 

Interview

Konstantin Wecker über den 1. Mai, Heimat, Nazis und mit einer Botschaft an die DGB-Jugend. mehr

Aktuelles


Das Rostocker Bündnis „Schöner ohne Naziläden“ ist weiterhin aktiv

Jeden Mittwoch trifft sich das Bündnis um 20.00 Uhr in der Doberaner Str. 6 in Rostock. Alle aktuellen Termine und weitere Infos findet ihr unter www.schoener-leben.endstation-rechts.de

„Kein Bock auf Nazis“ – Open-Air-Kino am Matrosen-DenkMal

Veranstaltung des Bündnis „Schöner leben ohne Nazi-Läden“ am Samstag, 28. Juli 2007
Das Engagement des bunten, toleranten Rostocks geht weiter. Unter dem Motto „Schöner Leben Ohne Naziläden“ organisiert das breite Bündnis aus Rostocker Jugend, Kultur, Gewerkschaften und Politik eine Veranstaltungsreihe am Matrosendenkmal im Rostocker Stadthafen. mehr

RAPSONGS VON DER WATERKANT
EIN WORKSHOP MIT PYRANJA

Die Location ist ein alter Gutshof, die Geräuschkulisse ist das Meeresrauschen und das Spotlight ist das Glitzern der Sonne. Die Großstadtkultur hat Außendienst. Zwischen Ostseewellen, alten Bäumen, Strandsand und inmitten der Ruhe Mecklenburg Vorpommerns sollen Beats gebaut und tiefgründige Texte geschrieben werden. mehr

Promis bei «Laut gegen Nazis» - Hörbücher gegen Rechts

Hamburg (dpa) - Prominente haben für eine Hörbuchreihe der Kampagne «Laut gegen Nazis» ihre Stimme gegen den Rechtsextremismus erhoben. mehr

Innenminister Caffier setzt sich gegen Rechtsextreme in Ehrenämtern zur Wehr

Mit einem offenen Brief (Erlass) informierte das Innenministerium alle Landräte, Oberbürgermeister und Verbandsvorsteher in M-V, über die Unvereinbarkeit rechtsextremer Ideologien mit den demokratischen Grundwerten. mehr

Einladung zur Konferenz Rechtsextremismus und Gewerkschaften, 16. – 18. März 2007

Verschiedene, auch jüngere Studien haben gezeigt, dass rechtsextreme Denkmuster immer stärker im gesellschaftlichen Mainstream verankert sind. Davon sind auch und gerade Gewerkschaften nicht ausgenommen. Die Konferenz soll dazu dienen, Ursachen zu diskutieren und Handlungsoptionen für den Kampf gegen Rechtsextremismus zu entwickeln. Die Vernetzung bereits bestehender gewerkschaftlicher Strukturen soll intensiviert werden. Die Einladung dazu könnt ihr euch hier downloaden. mehr (PDF, 344 kb)

1. Mai 2007 – „Laut gegen Rechts“ in Schwerin

Am Tag der Arbeit ist es soweit. Noch lauter, noch größer, noch günstiger. „Laut gegen Rechts“ spielt erneut auf der Marstallhalbinsel in Schwerin auf. Wir schenken dir nicht nur die Mehrwertsteuer, sondern gleich den ganzen Eintritt. Super Bands, riesige Stimmung, gegen Rechts schreien und sich nebenbei noch an den vielen Infoständen informieren. Das alles und noch viel mehr gibt es am 1. Mai in Schwerin. Infos rund ums Konzert findest du hier. mehr

Rechtsextreme und ausländerfeindliche Gewalt- und Straftaten 2006 auf dem Höchststand

Wie verschiedene Medien unter Berufung auf das Bundesinnenministerium melden, nahm die Zahl der rechtsextremen Gewalt- und Straftaten gegenüber 2005 deutlich zu. mehr

Peinliche Vorstellung des NPD-Vorsitzenden im Landtag

Der NPD-Vorsitzende von M-V, Udo Pastörs, gab im Landtag eine peinliche Vorstellung über die Rollenverteilung von Mann und Frau und der Diskriminierung von Behinderten ab. mehr

Innenausschuss des Schweriner Landtages tagt im von Rechten terrorisierten Dorf Jamel

Seit 1992 kommt der kleine Ort Jamel, bei Gägelow (nähe Wismar) nicht mehr aus den Schlagzeilen. Damals feierten 120 Neonazis im Gutshaus von Sven Krüger den Geburtstag von Adolf Hitler. Dabei kam es zu massiven... mehr

Dossier über Rechtsextremismus

In dem von der bpb veröffentlichten Dossier geht es vorwiegend um die Täter und Opfer rechter Gewalt. mehr

NPD plant G8-Kundgebung am 2. Juni in Schwerin

Die NPD will den G8-Gipfel für ihre Zwecke nutzen und meldete eine Kundgebung für den 2. Juni 2007 in Schwerin an. Unter dem Motto: „Nein zum G8-Gipfel – für eine Welt freier Völker“ versucht die rechtsextremistische Partei ihre Parolen unter die Schweriner Bürger zu bringen.mehr

Interview mit Katrin Zschau, Jugendbildungsreferentin der DGB Jugend M-V

Die Wahl ist gelaufen. 7,3 % der abgegebenen Stimmen entfielen leider auf eine rechtsextremistische Partei. Seit dem 17.09. sitzt die sechsköpfige Fraktion der NPD im Landtag. Wir wurden gefragt, wie es dazu kommen konnte und wie wir jetzt mit dem Ergebnis umgehen. mehr

zurück

1 Seite 2

nach oben

Foto

Laut gegen Rechts am
1. Mai in Schwerin

Bildergalerie zum letzten Konzert

Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto
Foto